dfns_vert_logo dfns_logo dfns_header

Über uns Projekte Patienten-Info Arzt-Info Presse Links Intern

english
Kontakt
home

DFNS Suche

Impressum
Sitemap


Projektstatus:
Abgeschlossen (2005 - 2008)

Projektleiter:
Prof. Dr. med. Claudia Sommer
Projektpublikationen
Zytokinprofile bei Patienten mit neuropathischen Schmerzen

Es wird vermutet, dass bei Patienten mit neuropathischem Schmerz ein Ungleichgewicht zwischen entzündungsfördernden bzw. entzündungshemmenden Zytokinen vorliegt, welches sich wiederum auf die Schmerzempfindung und -stärke auswirkt. Ziel des Teilprojekts ist die Untersuchung von lokalen und systemischen Zytokinprofilen bei Patienten mit schmerzhafter Neuropathie der kleinen Nervenfasern (small fiber Neuropathie) und bei Patienten mit postherpetischer Neuralgie (PHN) im Vergleich mit gesunden Probanden.

Patienten und gesunde Probanden werden prospektiv rekrutiert und nach den Richtlinien des Netzwerks standardisiert untersucht. Aus Blut- und Hautbiopsie-Proben werden mittels quantitativer Real-Time-PCR und ELISA die Zytokine IL(Interleukin)-2, IL-4, IL-8, IL-10, IL-6 und MCP(Monozyten-hemotaktisches Protein)-1 untersucht. Interim-Analysen erfolgen nach 20 Proben in jeder diagnostischen Gruppe, um die weitere Richtung der Analysen zu planen. Bei Bedarf werden DNA Untersuchungen (Array-Technologie) durchgeführt, um mögliche andere Kandidatengene zu entdecken. Die interessantesten Kandidatengene aus den Arrays werden dann im Detail wie oben beschrieben untersucht.

Sofern sich die Zytokinprofile von Patienten und von gesunden Probanden unterscheiden, lassen sich daraus Aufschlüsse über die Pathogenese dieser Erkrankungen sowie Ansatzpunkte für die Therapie gewinnen. Ein verändertes Zytokinprofil könnte zudem eine Voraussage über die Entwicklung einer PHN ermöglichen.